Nicht alle Veranstaltungen sind auf Deutsch verfügbar. Andere Veranstaltungen können eingesehen werden, indem man die Sprache auf Französisch oder Italienisch ändert.

Interne Events

Altmeister-Stamm

10. Juni 202410:00 Uhr Restaurant Zunft zu Webern, Gerechtigkeitsgasse 68, 3011 Bern

Der Altmeister Stamm vom VBSF lädt zu einem gemütlichen Austausch ein. 
Schliess dich doch einfach an und geniesse entspannte Gespräche.
Es wird bestimmt eine tolle und gemütliche Zeit unter Altmeistern!

Beim freiwilligen Mittagessen wird die Kollegialität gepflegt!
Im Restaurant Zunft zu Webern, Gerechtigkeitsgasse 68,
3011 Bern
ÖV: Haltestelle „Rathaus“
mit Bus-Nr. 12 ab HB Richtung «Zentrum Paul Klee»
Parkhäuser: Casino oder Rathaus

30. Generalversammlung und Fachanlass VBSF Sektion Mitte in ZERMATT | Freitag 21.06.2024 & Samstag 22.06.2024

21. Juni 202409:00 Uhr ZERMATTSektion Mitte

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen

Der Vorstand freut sich, Euch am Freitag, 21. Juni und Samstag 22. Juni 2024, zu unserer 30. Generalversammlung und Fachveranstaltung einzuladen.

Wir sind in Zermatt!

Die Organisation wird von den vor Ort Wohnhaften Rafael Perren, Patrick Steffen und von Christian Mathieu vom Vorstand Sektion Mitte durchgeführt.

BESTEN DANK IM VORAUS DAFÜR!

Für die Referate wurden erstklassige Persönlichkeiten gewonnen!

Wichtige Information:
Die An- und Abreise nach-/von Visp ist individuelle (Eigenreise), die Kosten gehen zu lasten von jedem Teilnehmer selbst.
Die Hotel-/ Zimmerreservation ist individuelle (jeder selber), die Kosten gehen zu lasten von jedem Teilnehmer selbst.
Wir haben uns bemüht, Zimmerreservierungen in Zermatt für alle VBSF-Mitglieder zu organisieren.
Bedauerlicherweise ist dies aus organisatorischen Gründen für 120 Personen nicht möglich.
Aus diesem Grund möchten wir euch bitten, die Übernachtung in Zermatt eigenständig zu organisieren.
Wir empfehlen euch, dies zeitnah und vor der Anmeldung zu erledigen!

Hier sind die Links für die Hotels:
www.zermatt.ch oder www.booking.com

Im Preis von Fr. 290.- enthalten sind; Extrazug von Visp nach Zermatt und zurück (inkl. Getränk & Sandwich), Vorträge-Fachthemen, Bahnfahrten, Mittags Lunch, Nachtessen und Getränke (Getränke sind limitiert und ohne Spirituosenwelt), Apéro am Samstag.

Die VKF anerkennt die Generalversammlung und Fachanlass als 1,5 Tage für die Rezertifizierung von Fachpersonen.
Die Swiss Safety Center anerkennt die Generalversammlung und Fachanlass als 1,5 Tage Weiterbildungstag.
Die SGAS Schweizerischen Gesellschaft für Arbeitssicherheit anerkennt die Generalversammlung und Fachanlass als Weiterbildungstag.

Der Anmeldeschluss ist am Freitag 10. Mai 2024 um 23 Uhr.
Bei Abmeldungen nach dem Anmeldeschluss, wird der Betrag aus organisatorischen Gründen nicht zurückerstattet.
Wir bitten euch um Verständnis.

Freitag
09:00 Uhr > Eintreffen am Bahnhof in Visp
09.15 Uhr > Einschreiben beim Extrazug Gleis 1
09.41 Uhr > Abfahrt mit Extrazug nach Zermatt mit Getränken & Sandwich
10.51 Uhr > Eintreffen in Zermatt inkl. Kofferabgabe beim Bahnhof
11.15 Uhr > Verschiebung auf die Sunnegga mit der Standseilbahn
11:30 Uhr > Lunch mit Begrüssung (Wallisertradition)
13.00 Uhr > 30. Generalversammlung
14:00 Uhr > Fachreferat >“Sicherheit" von Lonza Head Incident Services, Beat Heynen                  
15:00 Uhr > Fachreferat >“Innosuisseprojekt Veta Nova", Prof. Christoph Renfer
16:30 Uhr > Verschiebung nach Zermatt und Kofferabholung beim Bahnhof
17:00 Uhr > Fakultative Erkundung und Zimmerbezug
18:30 Uhr > Treffpunkt zum Abendevent, nur für VBSF Mitglieder im Hotel Mont Cervin Palace
19.00 Uhr > Grussworte von der Gemeindepräsidentin Romy Biner-Hauser und Bianca Ballmann
19:45 Uhr > Fachreferat > "Zermatt Bergbahnen", CEO Markus Hasler
20:15 Uhr > Nachtessen
21:15 Uhr > Showteil mit dem "Dr Eidgenoss"
Samstag
07:45 Uhr >Treffpunkt im Hotel Mont Cervin Palace (inkl. Koffer)
08:00 Uhr > Fachreferate (3x 30 Min)
> FW/Schutz und Rettung Zermatt , Kdt Patrick Steffen
> Rettungsstation Zermatt , Chef Anjan Truffer
> Air Zermatt , CEO Daniel Aufdenblatten
09:30 Uhr > Verschiebung Location Fachbesichtigung inkl. Kofferabgabe beim Bahnhof
10:00 Uhr > Fachbesichtigung (3 Gruppen a ca. 35 Personen / alternierend jeweils 40 Min.)   
> gemäss Farben auf den Namensbadges
> FW/Schutz und Rettung Zermatt
> Rettungsstation Zermatt
> Air Zermatt
12.00 Uhr > Apéro (Wallisertradition) im Hangar der Air Zermatt
Besichtigung gemäss Anmeldung
13.15 Uhr > Besuch Matterhornmuseum (gemäss Anmeldung)
13.15 Uhr > Dorfführung Zermatt Tourismus (gemäss Anmeldung)
13.15 Uhr > Individuelle Besichtigung von Zermatt (gemäss Anmeldung)
13.30 Uhr > Rundflug Air Zermatt (gemäss Anmeldung)
14.30 Uhr > Treffpunkt Bahnhof Zermatt inkl. Kofferabholung - Offizielle Verabschiedung
14:37 Uhr > Abfahrt mit Extrazug nach Visp
15.46 Uhr > Ankunft in Visp
16:00 Uhr > Individuelle Rückreise

Traktanden der GV 2024
1.Einführung ins Thema / Traktandenliste
2.Wahl der Stimmenzähler
3.Genehmigung des Protokolls GV 2023
4.Genehmigung Jahresbericht des Präsidenten
5.Anträge von Mitgliedern**
6.Genehmigung Jahresrechnung 2023
7.Genehmigung des Budgets 2024 / 2025
8.Aufnahme von Mitgliedern / Mutationen
9.Wahlen
a.Wahl eines Ersatz-Rechnungsrevisors*
b.Wahl des Vorstandes*
c.Wahl des Präsidenten*
10.Genehmigung Jahresprogramm 2025 | 2026
11.Verschiedenes
*Die Mitglieder des Vorstandes und die Revisoren werden jeweils auf die Dauer von zwei Jahren gewählt 2025 | 2027.
**Anträge an die GV sind schriftlich bis am 15.05.2024 an den Präsidenten zu richten.

Die Dokumentenversendung zur Generalversammlung, erfolgt zu einem späteren Zeitpunkt und nur an angemeldete Mitglieder.

Es besteht die Möglichkeit, bei gutem Wetter, einen 20 Minütigen Helikopter Rundflug ums Matterhorn zum Spezialpreis von Fr. 195.00 zu buchen.
Dies muss von jedem selbst bei der Air Zermatt organisiert werden. Zeit: 13.30 Uhr.
E-Mail zum Buchen: zermatt@air-zermatt.ch

Wir freuen uns und sehen einer erfolgreichen Veranstaltung entgegen.

Beste Grüsse
Das Organisations Team Ober Wallis
Der Vorstand Sektion Mitte,
Präsident Peter Ehrenbogen
und "dr Eidgenoss"


Altmeister-Stamm

8. Juli 202410:00 Uhr Restaurant Zunft zu Webern, Gerechtigkeitsgasse 68, 3011 Bern

Der Altmeister Stamm vom VBSF lädt zu einem gemütlichen Austausch ein.
Schliess dich doch einfach an und geniesse entspannte Gespräche.
Es wird bestimmt eine tolle und gemütliche Zeit unter Altmeistern!
Beim freiwilligen Mittagessen wird die Kollegialität gepflegt!
Im Restaurant Zunft zu Webern, Gerechtigkeitsgasse 68,
3011 Bern
ÖV: Haltestelle „Rathaus“
mit Bus-Nr. 12 ab HB Richtung «Zentrum Paul Klee»
Parkhäuser: Casino oder Rathaus

Altmeister-Stamm

9. September 202410:00 Uhr Restaurant Zunft zu Webern, Gerechtigkeitsgasse 68, 3011 Bern

Der Altmeister Stamm vom VBSF lädt zu einem gemütlichen Austausch ein.
Schliess dich doch einfach an und geniesse entspannte Gespräche.
Es wird bestimmt eine tolle und gemütliche Zeit unter Altmeistern!
Beim freiwilligen Mittagessen wird die Kollegialität gepflegt!
Im Restaurant Zunft zu Webern, Gerechtigkeitsgasse 68,
3011 Bern
ÖV: Haltestelle „Rathaus“
mit Bus-Nr. 12 ab HB Richtung «Zentrum Paul Klee»
Parkhäuser: Casino oder Rathaus

Altmeister-Stamm

14. Oktober 202410:00 Uhr Restaurant Zunft zu Webern, Gerechtigkeitsgasse 68, 3011 Bern

Der Altmeister Stamm vom VBSF lädt zu einem gemütlichen Austausch ein.
Schliess dich doch einfach an und geniesse entspannte Gespräche.
Es wird bestimmt eine tolle und gemütliche Zeit unter Altmeistern!
Beim freiwilligen Mittagessen wird die Kollegialität gepflegt!
Im Restaurant Zunft zu Webern, Gerechtigkeitsgasse 68,
3011 Bern
ÖV: Haltestelle „Rathaus“
mit Bus-Nr. 12 ab HB Richtung «Zentrum Paul Klee»
Parkhäuser: Casino oder Rathaus

Altmeister-Stamm

11. November 202410:00 Uhr Restaurant Zunft zu Webern, Gerechtigkeitsgasse 68, 3011 Bern

Der Altmeister Stamm vom VBSF lädt zu einem gemütlichen Austausch ein.
Schliess dich doch einfach an und geniesse entspannte Gespräche.
Es wird bestimmt eine tolle und gemütliche Zeit unter Altmeistern!
Beim freiwilligen Mittagessen wird die Kollegialität gepflegt!
Im Restaurant Zunft zu Webern, Gerechtigkeitsgasse 68, 3011 Bern
ÖV: Haltestelle „Rathaus“
mit Bus-Nr. 12 ab HB Richtung «Zentrum Paul Klee»
Parkhäuser: Casino oder Rathaus

Externe Events

VKF Aufbaukurs QSS2 Brandschutzfachmann/-fachfrau (Dauer 8 Tage)

23. Mai 202408:00 Uhr Fachhochschule Nordwestschweiz BruggVereinigung Kantonaler Feuerversicherungen VKF

Der VKF-Aufbaukurs QSS2 ausgelegt für AbsolventInnen und Absolventen des VKF-Grundkurses QSS1. Der Kurs knüpft an das im Grundkurs vermittelte Wissen an und dient zur Vorbereitung auf die eidgenössische Berufsprüfung Brandschutzfachmann/-fachfrau.
Im Kurs werden die Kenntnisse der Vorschriften und Normen und zur Planung und Ausführung spezifischer Projekte auf Niveau QSS2 vertieft. Die Auseinandersetzung mit Projekten sorgt für einen hohen Praxisbezug und nachhaltigen Lernerfolg.

Lehrgang Passive Fire Protection Officer CFPA-E

27. Mai 202408:00 Uhr WallisellenSwiss Safety Center AG

Themen
Brandschutz in der Elektrobranche
Brandschutz in der Gebäudetechnik

Kursziele
Egal in welchem Projekt Sie involviert sind, ob Neu- oder Umbau, ein regelkonformes Vorgehen bei der Planung von Gebäudetechnikanlagen im Rahmen der Brandschutzvorschriften ist unerlässlich. An unserem neuen Lehrgang Passive Fire Protection Officer CFPA-E lernen Sie die gesetzlichen Bestimmungen kennen und können diese nach dem Kurs richtig in der Praxis anwenden. Zudem erkennen Sie die brandschutztechnischen Schnittstellen in der Gebäudetechnik, verstehen die Zusammenhänge und erhalten Werkzeuge, die dafür benötigt werden.

Modul A: Brandschutz in der Elektrobranche – 1 Tag
Modul B: Brandschutz in der Gebäudetechnik – 1 Tag

Prüfung Passive Fire Protection Officer CFPA-E
Die Prüfung dauert ca. zwei Stunden und ist spätestens ein Jahr nach Lehrgangsabschluss zu absolvieren. Die Prüfung ist hier separat zu buchen.

Zielgruppe
Fachplaner, Unternehmer, Architekten, Bauleiter, SiBe's, Gebäudetechnikplaner HLKS, Unternehmer HLKS, Betreiber

Grundlagen Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz (2 Tage Sibe KOPAS Kurs)

27. Mai 202408:00 Uhr Neukirch (Egnach) TGSIOP - KompetenzHaus GmbH

Sicherheitsbeauftragte (Sibe) tragen viel Verantwortung - Sie unterstützen die Prävention, schätzen Gefährdungen ein und koordinieren Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz der Kollegen und Kolleginnen.

Sibes haben 3 Hauptaufgaben:
• Beurteilen der Gefahren für die Sicherheit und Gesundheit der Arbeitnehmenden
• Beraten und Orientieren des Arbeitgebers in Fragen der Arbeitssicherheit und des
Gesundheitsschutzes
• Begleiten und Beraten der Arbeitnehmenden oder ihrer Vertretung am Arbeitsplatz

Mit dem Grundlagenkurs ASGS gelingt der Einstieg

Brandschutz in der Elektrobranche

27. Mai 202408:15 Uhr WallisellenSwiss Safety Center AG

Themen
Allgemeine Brandschutznormen & Richtlinien
Interpretation Brandschutzpläne
Horizontale/vertikale Fluchtwege
Brandlastberechnungen
Brandschutz-Abschottungen
Schnittstellen Fachplaner / Brandschutzplaner
Entrauchungen (LRWA/NRWA/MRWA/RDA)
Brandmeldeanlage (wer darf planen / wer ist verantwortlich / Herausforderungen)
Beispiele und Übungen

Kursziele
Die gesetzlichen Bestimmungen der Brandschutzrichtlinien kennen
Praxisbeispiel: Brandlasten berechnen können
Brandschutzpläne aus Sicht des Fachplaners und Unternehmers richtig interpretieren können.
Elektroinstallationen in horizontalen / vertikalen Fluchtwege planen und ausführen können
Die Entrauchungsmöglichkeiten kennen und unterscheiden können.

Zielgruppe
Fachplaner, Unternehmer, Architekten, Bauleiter, SiBe's

Brandschutz trifft Nachhaltigkeit: Eine neue Ära der Sicherheit

28. Mai 202408:00 Uhr Bananenreiferei, Pfingstweidstrasse 101, 8005 ZürichAFC AKADEMIE

Heute möchten wir dich zu unserem 1. AFC-ERFA-Brandschutztag 2024 einladen.
Diese Tagesveranstaltung am 28. Mai 2024 steht ganz im Zeichen von Nachhaltigkeit und Brandschutz, zwei Themen, die heute mehr denn je an Bedeutung gewinnen.
Um es interaktiv zu halten, ist unser ERFA-Brandschutz-Tag in vier thematische Workshops aufgebaut. Dabei steht nicht nur die Vermittlung von Wissen im Vordergrund, sondern in spannenden Diskussionen mit Gleichgesinnten verschiedene Lösungsansätze anhand realer Fragestellungen zu erkennen.
Einführung in Nachhaltigkeit und Brandschutz (Keynote): Themen wie Energie (PV an Fassade), Begrünung, Digitalisierung, Materialien (Holz) und Re-Use stehen im Mittelpunkt dieser Präsentation.

Abschluss und Networking-Apéro: Was könnte es Schöneres geben als einen Networking-Apéro am Ende des Tages, der dazu einlädt, sich auszutauschen und zu vernetzen?

Unser ERFA-Brandschutz-Tag wird als Rezertifizierung für Fachpersonen im Bereich Brandschutz von der VKF mit 1 Tag anerkannt.

Für weitere Informationen und zur Anmeldung besuche unsere Website oder kontaktiere uns direkt. Wir freuen uns auf deine Teilnahme am ERFA-Brandschutz-Tag 2024!

Notfall-/Krisenmanagement

4. Juni 202408:45 Uhr WallisellenSwiss Safety Center AG

Themen
Zusammenhang Notfall-/Krisenmanagement
Rechtliche Grundlagen/Normen/Richtlinien
Konzept Notfallmanagement
Konzept Krisenmanagement
Schulungen und Übungen
Beispiel aus der Praxis

Kursziele
die wichtigsten rechtlichen Grundlagen und Normen kennen
ein betriebsspezifisches Notfallkonzept erarbeiten können
ein betriebsspezifisches Krisenhandbuch erarbeiten können
verstehen, welche Bausteine es zur Planung einer Krisenstabsübung braucht

Zielgruppe
SiBe von Organisationen jeglicher Grösse, Betriebsleiter, Kader, Sicherheitsfachleute, Stabsfunktionen, Risikomanager, CEO von KMU, Abteilungsleiter, Interessierte

Brandschutz in der Gebäudetechnik HLKS

5. Juni 202408:15 Uhr WallisellenSwiss Safety Center AG

Themen
Brandschutznormen und Brandschutzrichtlinien
Interpretation Brandschutzpläne und Brandschutzkonzept
Lufttechnische Anlagen
Wärmetechnische Anlagen
Löscheinrichtungen
Rauch- und Wärmeabzugsanlagen
Abschottungen
Schnittstellen Gebäudetechnik/Brandschutzplaner

Kursziele
die gesetzlichen Bestimmungen der Brandschutzrichtlinie kennen
die Brandschutzpläne aus Sicht des Gebäudetechnikplaners und Unternehmers richtig interpretieren können
Praxisbeispiele aus der Gebäudetechnik im Brandschutz erkennen, bewerten und lösen
gesetzliche Bestimmungen aus Sicht des Gebäudetechnikplaners und Unternehmers kennen

Zielgruppe
Gebäudetechnikplaner HLKS, Unternehmer HLKS, Betreiber, SiBe

Entrauchung (RWA) und Rauchfreihaltung (RDA)

6. Juni 202408:15 Uhr BELIMO, HinwilSwiss Safety Center AG

Themen
Grundlagen der Entrauchung und Rauchfreihaltung
Experimente zum Thema Feuer und Rauch
Arten und Verwendung von Rauchabzügen
Übersicht der Vorschriften zu Rauch- und Wärmeabzugsanlagen
Bauteile und Komponenten der Anlagen
Entrauchung durch die Feuerwehr
Simulationen von Rauch- und Wärmeabzugsanlagen
Unterhalt und Wartung
Lüfter Einsatz mit der Feuerwehr und RDA-Live-Experience
Weitere Themen und Themenänderungen bleiben vorbehalten

Kursziele
Kenntnisse im Bereich Entrauchung und Rauchfreihaltung erwerben
Anlagearten und deren Funktion und Prinzip kennen
Auslegen von Anlagen der Entrauchung

Zielgruppe
Architekten, Planer, Sicherheitsbeauftragte, Brandschutz- oder Sicherheitsfachleute, Mitarbeiter von Brandschutzbehörden und Errichterfirmen

Safety Compact - Lagerung von Gefahrstoffen

19. Juni 202413:30 Uhr Web-Live-KursSwiss Safety Center AG

Themen
Durch Beurteilung und Besprechung von Fallbeispielen aus der Praxis lernen und verstehen die Teilnehmenden die Vorschriften zur Lagerung von Gefahrstoffen.
Was sind Kleinmengen an Gefahrstoffen und wie kann ich diese lagern?
Was darf ich zusammenlagern?
Welche Anforderungen muss ein kleines/mittelgrosses Gefahrstofflager erfüllen?

Kursziele
Erhalten einen Überblick über die Vorschriften für die Lagerung von Gefahrstoffen
Können anhand der Praxisbeispiele ihre eigene Situation zur Lagerung von Gefahrstoffen beurteilen
Kennen Informationsquellen für weiterführende Informationen
Wissen, wo sie weiterführende Informationen zum Thema erhalten

Zielgruppe
Sicherheitsbeauftragte
QM-Verantwortliche
Chemikalienansprechpersonen
Lagerverantwortliche
Facility-Management

Nutzen
Wenn Sie mehr zur vorschriftsmässigen Lagerung von Gefahrstoffen wissen oder sich Grundkenntnisse aneignen möchten, so ist dieses Safety Compact die geeignete Plattform. Lernen Sie anhand von Praxisbeispielen auf was Sie bei der Lagerung von Gefahrstoffen achten müssen und erhalten Sie einen Überblick über die Vorschriften.

Spezialisierungskurs: Integraltest, Brandfallsteuerungen, RDA/RWA

24. Juni 202408:30 Uhr TECHNOPARK Zürich, Technoparkstrasse 1, 8005 ZürichAFC AKADEMIE

Unser 3-tägiger Spezialisierungskurs “Integraltest, Brandfallsteuerungen, RDA/RWA” dient zur spezifischen Fach-Vertiefung. Als Minimal-Anforderung ist ein Brandschutz-Wissen auf Stufe Grundlagenkurs Brandschutz-Fachmann Voraussetzung um dem Stoff folgen zu können.
Eine perfekte Ausbildungsmöglichkeit, um in einem anspruchsvollen Fachbereich, insbesondere hinsichtlich den zukünftigen Brandschutzvorschriften 2026 sich weiterzubilden. Risikobasierter Brandschutz ermöglicht Alternativen zu einer deskriptiven Auslegung des Brandschutzes, womit wirtschaftliche Optimierungen und Kompensationsmassnahmen möglich werden, ohne das Schutzziel zu beeinträchtigen.

DATUM UND ORT
24.06.2024-26.06.2024 (Kursdauer 3 Tage)
08:30 Uhr – 16:30 Uhr
TECHNOPARK Zürich, Technoparkstrasse 1, 8005 Zürich

KOSTEN
Ihre Investition: CHF 1’350
Gesamte Kurskosten, inkl. Subvention*): CHF 2’700
Im Preis inbegriffen sind:
Pausen-/Mittagsverpflegung, Kursunterlagen in elektronischer Form auf unserer Lernplattform MaxBrain.

Einführungskurs "Brandschutzplanung mit Gefahrstoffen"

25. Juni 202408:15 Uhr WallisellenSwiss Safety Center AG

Themen
Gesetzliche Bestimmungen und Anwendungsbereich
Klassierung und Anforderung Lager
Lüftung und Blitzschutz
Lager- und Explosionsschutzkonzept
Umsetzung anhand vom konkreten Beispiel

Kursziele
Einführung in die Brandschutzplanung für die Lagerung von Gefahrstoffen
Gesetzliche Bestimmungen verstehen und in der Praxis anwenden
Nötige Angaben für Lager- und Explosionsschutzkonzepte kennen
Bedeutung von Lagerkonzepten kennen

Zielgruppe
Brandschutzfachleute, Brandschutzexperten, Sicherheitsbeauftragte, Architekten, Planer, Ingenieure, Unternehmer, Baufachleute

Sicherheitsbeauftragte(r) Brandschutz (SiBe)

26. Juni 202408:00 Uhr WallisellenSwiss Safety Center AG

Themen
gesetzliche Grundlagen
chemische und physikalische Grundlagen
Brandgefahren elektrischer Einrichtungen
baulicher Brandschutz
technischer Brandschutz
organisatorischer Brandschutz

Kursziele
Grundlagen des Brandschutzes kennen
Aufgaben einer/eines Sicherheitsbeauftragten für Brandschutz in einem Betrieb übernehmen
Bedingungen für Entstehung und Löschung eines Brandes erklären
wichtigste bauliche, technische und organisatorische Brandschutzmassnahmen nennen

Zielgruppe
Sicherheitsbeauftragte und deren Stellvertreter
Versicherungsfachleute
Feuerpolizeibeamte
Planer

Nutzen
Mit dem Kurs werden Ihnen die notwendigen Grundlagen vermittelt, um die Aufgaben als Sicherheitsbeauftragte(r) Brandschutz (SiBe) wahrnehmen zu können. Durch unsere Referenten, mit mehrjähriger Praxiserfahrung, werden Sie darüber hinaus mit nützlichen Tipps und Informationen versorgt, die Sie in Ihrer verantwortungsvollen Funktion als SiBe anwenden können.

Sicherheitsbeauftragte(r) Brandschutz (SiBe)

10. Juli 202408:00 Uhr WallisellenSwiss Safety Center AG

Themen
gesetzliche Grundlagen
chemische und physikalische Grundlagen
Brandgefahren elektrischer Einrichtungen
baulicher Brandschutz
technischer Brandschutz
organisatorischer Brandschutz

Kursziele
Grundlagen des Brandschutzes kennen
Aufgaben einer/eines Sicherheitsbeauftragten für Brandschutz in einem Betrieb übernehmen
Bedingungen für Entstehung und Löschung eines Brandes erklären
wichtigste bauliche, technische und organisatorische Brandschutzmassnahmen nennen

Zielgruppe
Sicherheitsbeauftragte und deren Stellvertreter
Versicherungsfachleute
Feuerpolizeibeamte
Planer

Spezialisierungskurs: Baulicher Brandschutz und QS-Begleitung

15. Juli 202408:30 Uhr TECHNOPARK Zürich, Technoparkstrasse 1, 8005 ZürichAFC AKADEMIE

Unser 3-tägiger Weiterbildungskurs zum Thema “Baulicher Brandschutz und QS-Begleitung” dient zur spezifischen Fach-Vertiefung. Als Minimal-Anforderung ist ein Brandschutz-Wissen auf Stufe Brandschutz-Fachmann Voraussetzung um dem Stoff folgen zu können.

DATUM UND ORT
15.07.2024-17.07.2024 (Kursdauer 3 Tage)
08:30 Uhr – 16:30 Uhr
TECHNOPARK Zürich, Technoparkstrasse 1, 8005 Zürich

KOSTEN
Ihre Investition: CHF 1’350
Gesamte Kurskosten, inkl. Subvention*): CHF 2’700
Im Preis inbegriffen sind:
Pausen-/Mittagsverpflegung, Kursunterlagen in elektronischer Form auf unserer Lernplattform MaxBrain.

Die Weiterbildung wird als Fortbildung für die Rezertifizierung von Fachpersonen im Bereich Brandschutz der VKF mit 3 Tagen anerkannt. www.vkg.ch

Gesamtlehrgang Brandschutz-Fachmann-/frau Herbst

22. Juli 202408:30 Uhr TECHNOPARK Zürich, Technoparkstrasse 1, 8005 ZürichAFC AKADEMIE

Dieser komplette Lehrgang zum Brandschutzfachmann/frau mit Paket-Preisvorteil ermöglicht dir die geballte Vorbereitung für die anspruchsvolle VKF-Prüfung:

Dieser umfassende Kurs erstreckt sich über mehrere Stufen, beginnend mit dem Grundlagenkurs Brandschutz. Hier erlangen die Teilnehmer ein solides Fundament in den grundlegenden Prinzipien des Brandschutzes.

Im Anschluss daran vertiefen die Teilnehmer ihre Kenntnisse im 11-tägigen Hauptkurs, der alle spezifischere Aspekte zum erlangen der Berufsprüfung bei der VKF abdeckt. Hierbei legen wir besonderen Wert auf praxisnahe Anwendungen, um sicherzustellen, dass die Teilnehmer nicht nur theoretisches Wissen erwerben, sondern auch die Fähigkeit entwickeln, dieses in realen Situationen anzuwenden.

Der finale Abschluss des Lehrgangs ist der 3-tägige Prüfungsvorbereitungskurs. Hier werden alle relevanten Themen erneut durchgegangen, und es wird intensiv an prüfungsrelevanten Aufgabenstellungen gearbeitet. Unsere erfahrenen Dozenten stehen den Teilnehmern dabei zur Seite, um individuelle Fragen zu klären und letzte Unsicherheiten auszuräumen.



– Grundlagenkurs: 22.07.2024 – 23.07.2024 (Kursdauer 2 Tage)
Der Grundkurs ist die ideale Vorbereitung auf den Hauptkurs zum Brandschutzfachmann/frau mit eidg. Fachausweis. Beide Kursangebote können jeweils individuell gebucht werden. Vom 2-tägigen Grundkurs profitieren Personen, welche sich Grundkenntnisse im Brandschutz aneignen oder optimal auf den Hauptkurs vorbereiten möchten.



– Hauptkurs: 08.08.2024 – 17.10.2024 (11 Tage, jeweils am Donnerstag) Herbstkurs
Die Anforderungen an die Prüfung «Brandschutzfachmann-/frau VKF» sind hoch. In diesem Kurs wirst du gezielt auf diese Anforderungen vorbereitet. Vorkenntnisse sind Voraussetzung.
Zu jedem Thema lernst du einen Experten kennen, der aufbauend auf die Theorie den Bezug zur Praxis herstellt und dir wertvolle Tipps für die Prüfung geben kann.
Während des Kurses hast du Gelegenheit, dein Wissen an verschiedenen Referenzprojekten zu testen. Ob du fit genug bist für die VKF-Prüfung siehst du spätestens beim Abschlusstest, der die Prüfung Brandschutzfachmann-/frau VKF simuliert. Ein spannender Brandschutz-Event rundet die Ausbildung ab.



– Prüfungsvorbereitung: 29.10.-31.10.2024 (Kursdauer 3 Tage)
Dieser Prüfungsvorbereitungskurs richtet sich an Baufachleute, welche zwar auf gute Kenntnisse in Theorie und Praxis aufbauen können, jedoch nicht im beruflichen Alltag Brandschutzkonzepte auf Basis gesamtheitlicher Betrachtungen erstellen.
Der AFC Prüfungsvorbereitungskurs bereitet dich intensiv auf die Eidg. Abschlussprüfung Brandschutzfachmann-/frau vor und ist somit die ideale Vorbereitung zum Bestehen der anspruchsvollen Prüfung bei der VKF.
Mit Tipps und Tricks bringen wir dich auf den Stand worauf du im Besondern achten solltest und simulieren zudem 1:1 den Prüfungstag mit der schriftlichen und der mündlichen Prüfung.



Alle unsere Weiterbildungen sind von der VKF anerkannt und gelten zudem als Rezertifizierung von Fachpersonen im Bereich Brandschutz. www.vkg.ch

HAUPTKURS BRANDSCHUTZ VKF

8. August 202408:30 Uhr TECHNOPARK Zürich, Technoparkstrasse 1, 8005 ZürichAFC AKADEMIE

Die Anforderungen an die Prüfung «Brandschutzfachmann-/frau VKF» sind hoch. In diesem Kurs wirst du gezielt auf diese Anforderungen vorbereitet. Vorkenntnisse sind Voraussetzung.
Zu jedem Thema lernst du einen Experten kennen, der aufbauend auf die Theorie den Bezug zur Praxis herstellt und dir wertvolle Tipps für die Prüfung geben kann.
Während des Kurses hast du Gelegenheit, dein Wissen an verschiedenen Referenzprojekten zu testen. Ob du fit genug bist für die VKF-Prüfung siehst du spätestens beim Abschlusstest, der die Prüfung Brandschutzfachmann-/frau VKF simuliert. Ein spannender Brandschutz-Event rundet die Ausbildung ab.

Spezialisierungskurs: Brandschutz im Bereich HLK

19. August 202408:30 Uhr TECHNOPARK Zürich, Technoparkstrasse 1, 8005 ZürichAFC AKADEMIE

Unser Spezialisierungskurs im Bereich HLK dient zur spezifischen Fach-Vertiefung. Als Minimal-Anforderung ist ein Brandschutz-Wissen auf Stufe Grundlagenkurs Brandschutz-Fachmann Voraussetzung, um dem Stoff folgen zu können. Im Bereich HLK werden wichtige Planungsgrundlagen geschaffen, in welchen der Brandschutz auch hineinspielt. Lerne die best-möglichen Ansätze kennen und optimiere so dein Objekt hinsichtlich HLK und Brandschutz.

Kälte 1: Kältemittel (Propan, Ammoniak, CO2) und Dämmungen
Kälte 2: ULK
Installationsschächte / Schachtkonzepte
Heizung 1: Schnitzel-Heizungen
Heizung 2: Pellet-Heizungen
Lüftung 1: Grundlagen, gewerbliche Küche, Wohnungslüftung, Tiefgaragen-Lüftung
Spritzkabinen
VAV, BSK, Zugänglichkeit
Lüftung 2: Dämmungen, Durchdringungen durch Brandabschnitte
Virtueller Rundgang durch 1 Objekt
Planung an realem Objekt – Projektarbeit

Die Weiterbildung wird als Fortbildung für die Rezertifizierung von Fachpersonen im Bereich Brandschutz der VKF mit 3 Tagen anerkannt. www.vkg.ch

DATUM UND ORT
19.08.2024 – 21.08.2024 (Kursdauer 3 Tage)
08:30 Uhr – 16:30 Uhr

TECHNOPARK Zürich, Technoparkstrasse 1, 8005 Zürich

Gesamte Kurskosten, inkl. Subvention*): CHF 2’700
Im Preis inbegriffen sind:
Pausen-/Mittagsverpflegung, Kursunterlagen in elektronischer Form auf unserer Lernplattform MaxBrain.

Brandsicherheit im Holzbau - Qualitätssicherung und Brandverhütung

20. August 202408:00 Uhr Biel/BienneBerner Fachhochschule BFH Architektur, Holz und Bau

Sie lernen in diesem eintägigen Fachkurs, wie Sie die Qualitätssicherungsmassnahmen der Lignum Dokumentation 2.1 in der Praxis umsetzen und Brände auf der Baustelle verhüten.

- Grundlagen und Anforderungen
- Qualitätssicherungsmassnahmen
- Umsetzung der Qualitätssicherung im Prozess
- Brandverhütung auf Baustellen, inkl. Baustellenbegehung und Schulung direkt auf der Baustelle

Sicherheitsbeauftragte(r) Brandschutz (SiBe)

21. August 202408:00 Uhr WallisellenSwiss Safety Center AG

Themen
gesetzliche Grundlagen
chemische und physikalische Grundlagen
Brandgefahren elektrischer Einrichtungen
baulicher Brandschutz
technischer Brandschutz
organisatorischer Brandschutz

Kursziele
Grundlagen des Brandschutzes kennen
Aufgaben einer/eines Sicherheitsbeauftragten für Brandschutz in einem Betrieb übernehmen
Bedingungen für Entstehung und Löschung eines Brandes erklären
wichtigste bauliche, technische und organisatorische Brandschutzmassnahmen nennen

Zielgruppe
Sicherheitsbeauftragte und deren Stellvertreter
Versicherungsfachleute
Feuerpolizeibeamte
Planer

Brandschutz in der Elektrobranche

27. August 202408:15 Uhr Memox.world Basel SBBSwiss Safety Center AG

Themen
Allgemeine Brandschutznormen & Richtlinien
Interpretation Brandschutzpläne
Horizontale/vertikale Fluchtwege
Brandlastberechnungen
Brandschutz-Abschottungen
Schnittstellen Fachplaner / Brandschutzplaner
Entrauchungen (LRWA/NRWA/MRWA/RDA)
Brandmeldeanlage (wer darf planen / wer ist verantwortlich / Herausforderungen)
Beispiele und Übungen

Kursziele
Die gesetzlichen Bestimmungen der Brandschutzrichtlinien kennen
Praxisbeispiel: Brandlasten berechnen können
Brandschutzpläne aus Sicht des Fachplaners und Unternehmers richtig interpretieren können.
Elektroinstallationen in horizontalen / vertikalen Fluchtwege planen und ausführen können
Die Entrauchungsmöglichkeiten kennen und unterscheiden können.

Zielgruppe
Fachplaner, Unternehmer, Architekten, Bauleiter, SiBe's

VKF Brandschutzfachtagung 2024

28. August 202409:00 Uhr Hotel Seedamm Plaza Pfäffikon SZVereinigung Kantonaler Feuerversicherungen VKF

Die VKF Fachtagung geht spezifisch auf bauliche und technische Belange des Brandschutzes ein. Ergänzt werden die praxisorientierten Referate durch Informationen zu Stand der Technik Papieren sowie zu Merkblättern.
Die Tagung wird als Hybridveranstaltung durchgeführt. Sowohl die Präsenz vor Ort ist möglich (limitierte Platzzahl) als auch ein Livestreaming wird angeboten.
Die Tagung wird als ein Tag Weiterbildung zur Verlängerung des VKF-Kompetenzzertifikates der zertifizierten Fachpersonen im Brandschutz angerechnet.

Grundlagen zur Störfallvorsorge in Betrieben

29. August 202408:45 Uhr WallisellenSwiss Safety Center AG

in Kooperation mit dem BAFU

Themen
Chemikalienverordnung, Mengenschwelle
Grundlagen Störfall-Verordnung, vorsorgliche Sicherheitsmassnahmen
Störfall Kurzbericht – ein Sicherheitskonzept
Entwickeln von Störfallszenarien – Gefahrenpotential ermitteln
Ausmasseinschätzung - Wirkungsanalyse

Kursziele
Die Teilnehmenden:
Können die Unterstellung unter die Störfallverordnung prüfen.
Können Störfallszenarien entwickeln und die Risiken für die Bevölkerung und die Umwelt abschätzen.
Kennen den Aufbau des Kurzberichtes

Zielgruppe
Sicherheitsfachleute, Geschäftsführung, Feuerwehr, Behörden und alle die sich für das Thema Störfall interessieren.

Fachkurs Durchführungen durch brandabschnittsbildende Bauteile

3. September 202408:45 Uhr AHB Biel/BienneBerner Fachhochschule BFH Architektur, Holz und Bau

In unserem praxisorientierten Fachkurs setzen Sie sich mit dem neuen VKF Brandschutzmerkblatt «Durchführungen durch brandabschnittsbildende Bauteile» und der Grundlage aus der VKF-BSR 15-15de vertieft auseinander. Sie lernen die theoretischen Grundlagen, die Funktionsweise und die Prüfverfahren von Kabel- und Rohrabschottungen kennen. Dadurch erhalten Sie das Wissen und die Werkzeuge, um in Ihrem Berufsalltag brandschutztechnische Defizite an diesen Bauteilen besser zu erkennen. Sie lernen ebenso, Mischdurchführungen zu beurteilen.

Nach Abschluss dieses Kurses können Sie:
- die Inhalte der VKF-BSR 15-15, Ziffer 3.5 und des VKF-BSM 2004-15 auf Praxissituationen übersetzen
- die Leitungsführung durch Installationsschächte konzipieren und beurteilen
- den Nachweis der korrekten Ausführung von Abschottungen bewerten
- die Relevanz von allfälligen Abweichungen einschätzen
- die Durchführung in Zusammenhang mit der Türkonstruktion beurteilen und wissen, welche Fragen in Bezug auf Stabilität und Zulassung zu stellen sind
- Konstruktionsvorschläge für Leitungsdurchführungen durch Brandabschnitte bewerten

Traversée d'éléments de construction formant compartiment coupe-feu

4. September 202408:30 Uhr FribourgHaute école spécialisée bernoise Architecture, bois et génie civil

Objectifs:
- mettre en pratique les contenus de la DPI-AEAI 15-15, chiffre 3.5, et de la GPI-AEAI 2004-15
- concevoir et évaluer les traversées de tuyaux dans des gaines techniques
- évaluer la preuve d’une exécution correcte des obturations
- juger le bien-fondé des éventuels écarts
- évaluer des propositions de construction pour des traversées de tuyaux dans des compartiments coupe-feu

Prüfungsvorbereitungstag Premium Lehrgang Brandschutzfachmann / Brandschutzfachfrau

5. September 202408:15 Uhr WallisellenSwiss Safety Center AG

Themen
Angst verlieren, Respekt behalten ? Wir helfen Ihnen, sich optimal auf die Prüfung Brandschutzfachmann/-frau vorzubereiten.
An dem Vorbereitungstag erwartet Sie ein umfangreiches Programm. Die Simulation findet unter möglichst realistischen Prüfungsbedingungen statt, um Sie bestmöglich mit den Prüfungsgegebenheiten vertraut zu machen.

Die Prüfungssimulation besteht aus drei Teilen und basiert auf den VKF Brandschutzvorschriften:
Teil A: Single Choice (schriftlicher Teil, 0.25d)
Teil B: Brandschutzpläne, Planung und Ausführung (schriftlicher Teil, 0.25d)
Teil C: Brandschutzkonzept inkl. Fachgespräch (Brandschutzplan zeichnen und Simulation «Fachgespräch», 0.5d)

Die Prüfungsteile A und B finden in der Zeit von 08:15 Uhr bis 13:15 Uhr statt.
Für den Prüfungsteil C wird mit jedem Teilnehmenden ein individueller, zeitnaher Termin vereinbart. Alle drei Prüfungsteile werden durch die Experten korrigiert und den Teilnehmenden postalisch zugeschickt. Nach Studium der zugeschickten Unterlagen besteht die Möglichkeit ein Gesprächsfenster (Dauer 1 bis 1.5 Stunden) zu vereinbaren, um entstandene (Verständnis-) Fragen zu den Prüfungsteilen A bis C
persönlich zu besprechen.
Mit dem Besuch des Prüfungsvorbereitungstag erhöhen Sie die Wahrscheinlichkeit, die Prüfung erfolgreich zu bestehen.
Durch die Prüfungssimulation werden Sie optimal vorbereitet:
Sie kennen die Anforderungen an die Prüfungen und können kompetenzorientierte Fragestellungen erfolgreich lösen.
Sie entwickeln Ihre eigene Prüfungsstrategie und ein effizientes Zeitmanagement.
Sie erkennen, an welchen Themen Sie noch arbeiten müssen.
Erhalten die Garantie zur Durchführung des Fachgespräches und damit ein individuelles Feedback zu Ihrer Projekt-Präsentation

Zielgruppe
Fachleute im Bereich Brandschutz, welche eine optimale Vorbereitung für den Brandschutzfachmann Swiss Safety Center und das Diplom zum Fire Protection Manager CFPA-E oder die eidg. Berufsprüfung anstreben

Prüfungsvorbereitungstag Standard Lehrgang Brandschutzfachmann / Brandschutzfachfrau

5. September 202408:15 Uhr WallisellenSwiss Safety Center AG

Themen
Die Prüfungssimulation besteht aus drei Teilen und basiert auf den VKF Brandschutzvorschriften:
Teil A: Single Choice (schriftlicher Teil)
Teil B: Branschutzpläne, Planung und Ausführung (schriftlicher Teil)
Teil C: Brandschutzkonzept inkl. Fachgespräch (Brandschutzplan zeichnen und Simulation "Fachgespräch" für 1 Teilnehmer aus dem Plenum)

Aufgetretene Verständnisfragen zu den Prüfungsteilen werden jeweils im Nachgang der Bearbeitung im Plenum besprochen.

Kursziele
Optimale Vorbereitung durch Simulation der Prüfung

Zielgruppe
Fachleute im Bereich Brandschutz, welche eine optimale Vorbereitung für die eidg. Berufsprüfung oder den Brandschutzfachmann Swiss Safety Center und das Diplom zum Fire Protection Manager CFPA-E anstreben

VKF Praxismodul Bautechnik Kurstag 1

5. September 202408:15 Uhr KV Business School ZürichVereinigung Kantonaler Feuerversicherungen VKF

Die VKF bietet für Personen, die ihre Kenntnisse in der Entwicklung von Brandschutzkonzepten vertiefen und an fachlich betreuten Projekten arbeiten wollen, das Praxismodul Bautechnik an.
Das Angebot wird vor Ort in Gruppenarbeiten durchgeführt.
Es findet keine Online-Übertragung statt.

VKF Praxismodul Bautechnik Kurstag 2

6. September 202408:15 Uhr KV Business School ZürichVereinigung Kantonaler Feuerversicherungen VKF

Die VKF bietet für Personen, die ihre Kenntnisse in der Entwicklung von Brandschutzkonzepten vertiefen und an fachlich betreuten Projekten arbeiten wollen, das Praxismodul Bautechnik an.
Das Angebot wird vor Ort in Gruppenarbeiten durchgeführt.
Es findet keine Online-Übertragung statt.

Lehrgang Brandschutzfachmann / Brandschutzfachfrau

9. September 202408:00 Uhr Wallisellen Swiss Safety Center AG

Mit diesem Lehrgang bereiten Sie sich auf folgende Prüfungen vor: Brandschutzfachfrau/-mann mit eidgenössischem Fachausweis, Swiss Safety Center Zertifikat (ISO 170124) Brandschutzfachfrau/-mann und Diploma Fire Protection Manager CFPA-E

Themen
Gesetzliche Grundlagen, Brandschutzorganisationen, Versicherungswesen
Physik und Chemie des Feuers
Brandverhalten und Klassierung von Stoffen und Waren
Baulicher, technischer und organisatorischer (betrieblicher) Brandschutz
Besondere Gefahren im Betrieb
Qualitätssicherung im Brandschutz
Weitere Themen oder Themenänderungen bleiben vorbehalten

Nebst den aufgeführten Themen wird in diesem Lehrgang ein begleitendes Übungsprojekt bearbeitet. Zudem wird zu der Thematik Qualitätssicherung im Brandschutz eine Exkursion unternommen, in welcher die Theorie anhand von Vorträgen vermittelt und anschliessend anhand von praktischen Übungsbeispielen umgesetzt wird.

Kursziele
Mittels Teilnahme an diesem Lehrgang werden Sie in der Lage sein
Brandgefahren erkennen und bewerten können
Brandauswirkungen beurteilen können
Brandschutzterminologie zu kennen
Bauliche, technische und organisatorische Brandschutzmassnahmen planen und begründen können
Brandschutzkonzepte erarbeiten können

Zielgruppe
Sicherheitsbeauftragte für mittlere und grössere Betriebe aller Branchen, Mitarbeitende von Brandschutzfachfirmen, Planer, Feuerpolizeibeamte, Architekten, Versicherungsfachleute und Feuerwehrkader, Bau-Fachleute die bereits gute Kenntnisse in Theorie und Praxis im Brandschutz mitbringen

VKF Prüfungsvorbereitung Brandschutzfachmann/-frau (Online 09.09. und 12.09.2024)

9. September 202408:30 Uhr OnlineVereinigung Kantonaler Feuerversicherungen VKF

Zur Vorbereitung auf die eidgenössischen Prüfungen Brandschutzfachfrau/-mann, bietet die VKF ein Prüfungsvorbeitungsmodul an.

Dieses wird in zwei Teilen durchgeführt:
Teil 1 = Erarbeitung von zwei Brandschutzkonzepten zu Hause / Selbststudium.
Teil 2 = Auswertung/Besprechung in einem von vier Online-Meetings.

Diese vier Meetings finden am 9. und 12. September 2024 statt. Teilnehmende sind gebeten, alle vier Zeitfenster für das Online-Meeting zu reservieren.
Zwei Wochen vor der Auswertung/Besprechung erhalten die Teilnehmenden das ihnen zugeteilte Zeitfenster mitgeteilt. Gleichzeitig werden die beiden Aufgabenstellungen inkl. Pläne zur Vorbereitung zugestellt. Die Aufgabenstellungen und Pläne sind ähnlich dem schriftlichen Prüfungsteil gestaltet. Diese gilt es, vorgängig in Einzelarbeit auszuarbeiten. Während des Online-Meetings wird die Aufgabenstellung besprochen und es werden mögliche Lösungen präsentiert.
Die Teilnehmenden haben zudem die Möglichkeit, Fragen zu stellen.

Die Teilnehmenden üben das Vorgehen und den Ablauf der schriftlichen Prüfungsvorbereitung noch zu schliessen. Durch das vorgängige Ausarbeiten eines Brandschutzkonzepts sammeln sie zusätzliche Erfahrung.

Safety Compact - Lagerung von Gefahrstoffen

10. September 202408:30 Uhr Web-Live-KursSwiss Safety Center AG

Themen
Durch Beurteilung und Besprechung von Fallbeispielen aus der Praxis lernen und verstehen die Teilnehmenden die Vorschriften zur Lagerung von Gefahrstoffen.
Was sind Kleinmengen an Gefahrstoffen und wie kann ich diese lagern?
Was darf ich zusammenlagern?
Welche Anforderungen muss ein kleines/mittelgrosses Gefahrstofflager erfüllen?

Kursziele
Erhalten einen Überblick über die Vorschriften für die Lagerung von Gefahrstoffen
Können anhand der Praxisbeispiele ihre eigene Situation zur Lagerung von Gefahrstoffen beurteilen
Kennen Informationsquellen für weiterführende Informationen
Wissen, wo sie weiterführende Informationen zum Thema erhalten

Zielgruppe
Sicherheitsbeauftragte
QM-Verantwortliche
Chemikalienansprechpersonen
Lagerverantwortliche
Facility-Management

Brandschutz Konzepte QSS2

12. September 202408:00 Uhr BielBerner Fachhochschule Architektur, Holz und Bau

Im dreitägigen Fachkurs «Brandschutz Konzepte QSS2» bereiten Sie sich optimal auf die eidg. Prüfung zum Brandschutzfachmann VKF / Brandschutzfachfrau VKF vor. Sie lernen wirtschaftliche Brandschutzkonzepte zu erstellen und fachgerecht zu präsentieren.

Brandsicherheit im Holzbau – Haustechnik – Installationen und Abschottungen (Konzepte und Funktionserhalt)

12. September 202408:30 Uhr SurseeBerner Fachhochschule Architektur, Holz und Bau

Die Teilnehmenden erarbeiten sich die notwendigen Kenntnisse, um bei ihrer praktischen Tätigkeit mit den Schnittstellen zwischen Haustechnik und Holzbau korrekt umzugehen. Sie werden dadurch kompetente Ansprechpartner für Bauherren, Gesamtplaner, Fachplaner und Behörden.

Themenschwerpunkte:
- Grundlagen und Begriffe
- Inverkehrbringen und Anwenden von Brandschutzprodukten
- Installations- und Schachtkonzepte
- Beförderungsanlagen
- Elektrische Anlagen
- Befestigungen für Anlagen mit
- Feuerwiderstand/Funktionserhalt

Fachkurs Brandschutz bei Photovoltaikanlagen

12. September 202413:20 Uhr WebinarBerner Fachhochschule BFH Architektur, Holz und Bau

Der Brandschutz ist ein zentrales Element für die Planung und Installation der Gebäudehülle mit Photovoltaikanlagen. Lernen Sie in diesem halbtägigen Kurs, welche Voraussetzungen zu erfüllen sind, dass Produkte, Konstruktionen und die Installation solcher Anlagen den aktuellen Brandschutzvorschriften (BSV 2015) entsprechen.

1. Notfalltag 2024

13. September 202408:30 Uhr WallisellenSwiss Safety Center AG

Korrektes Verhalten im Ereignisfall

Themen
Rechtliche Grundlagen und Verantwortlichkeit
Korrektes Verhalten im Ereignisfall
Basic Life Support BLS, Automatisierter Externer Defibrilator AED
Wundversorgung und Blutstillung
Praktische Übungen mit verschiedenen Löschmitteln
Demonstrationen zum Thema Erste Hilfe und Brandschutz

Kursziele
Die Teilnehmenden wissen wie sie:
Im Ereignisfall richtig und schnell handeln
Das Schadensausmass bei Personen, Umwelt und Anlagen begrenzen
Produktionsausfall verhindern
Den Imageschaden für den Betrieb vermindern

Zielgruppe
Personen, welche sich im korrekten Verhalten bei Notfällen weiterbilden möchten, insbesondere SiBe's, KOPAS und Mitarbeitende technischer Dienst / Engineering

Qualitätssicherung Brandschutz während dem Betrieb - Vertiefungskurs für Sicherheitsbeauftragte(r) Brandschutz

16. September 202408:15 Uhr WallisellenSwiss Safety Center AG

Vertiefungskurs für Sicherheitsbeauftragte(r) Brandschutz

Themen
Gliederung Brandschutz
Qualitätssicherung im Brandschutz im Betrieb
Die Herausforderungen im baulichen und technischen Brandschutz während dem Betrieb
Brandabschottungen
Fallbeispiele

Kursziele
Grundkenntnisse in der Qualitätssicherung Brandschutz während dem Betrieb
Leistungsbild QS Verantwortlicher Brandschutz kennen
Fachverantwortung als Sicherheitsbeauftragte(r) Brandschutz während Umbauarbeiten wahrnehmen können

Zielgruppe
Sicherheitsbeauftragte und deren Stellvertreter
Versicherungsfachleute
Planer

VKF Lehrgang Fachperson Gebäudeschutz Naturgefahren (Dauer 9 Tage)

17. September 202408:00 Uhr Diverse DurchführungsorteVereinigung Kantonaler Feuerversicherungen VKF

Viele Naturereignisse wie Sturm, Hagel und Überschwemmungen verursachen an Gebäuden sowie Infrastrukturen bedeutende Schäden, welche die Schweizer Bevölkerung immer wieder beschäftigen. Mit der richtigen Vorsorge, einer risikoorientierten Planung, der Ausführung von Objektschutzmassnahmen sowie der angepassten Materialwahl können viele Schäden am Gebäude und der Infrastruktur vermieden werden. Durch den hohen Informationsbedarf zu Objektschutzmassnahmen gegen Naturgefahren steigt die Nachfrage nach gut ausgebildeten Fachpersonen. Um dieser Nachfrage gerecht zu werden, bietet die VKF die Ausbildung Fachperson Gebäudeschutz Naturgefahren mit VKF-Zertifikat an.

Die behandelten Themen reichen von den Grundlagen der Geologie, Meteorologie und bestimmter Naturereignisse über die Erläuterung der aktuellen Vorschriften und Normen bis hin zur konzeptionellen Planung spezifischer Projekte. Übungen sowie Exkursionen erlauben eine vertiefte Auseinandersetzung mit Situationen aus dem Berufsfeld. Die praxisorientierte Ausrichtung garantiert nachhaltigen Lernerfolg. Anschliessend besteht die Möglichkeit, die Fachprüfung Gebäudeschutz Naturgefahren VKF zu absolvieren.

Evakuationsplanung

17. September 202408:15 Uhr Wallisellen Swiss Safety Center AG

Themen
Einführung zum Thema
Rechtliche Grundlagen
Bauliche, technische und organisatorische Massnahmen
in Zusammenhang mit Evakuationsplanung
Evakuierungskonzept
Sicht Intervention
Evakuationskonzept Gruppenarbeit
Evakuierungsübung
E-Learning Rechtliche Grundlagen

Kursziele
Ein betriebsspezifisches Evakuierungskonzept erarbeiten können
Eine Evakuierungsübung planen und durchführen können

Zielgruppe
Sicherheitsbeauftragte von Organisationen jeglicher Grösse, Betriebsleiter,
Kader, Brandschutz- oder Sicherheitsfachleute

VKF Workshop Risikodialog

19. September 202408:00 Uhr Hotel Arte, OltenVereinigung Kantonaler Feuerversicherungen VKF

Der Workshop Risikodialog zeigt Ihnen die grundlegenden Kommunikationsmechanismen auf, die im Bereich des Risikodialoges vorkommen. Es gilt, die unterschiedlichen Wahrnehmungs- und Aktionsebenen zu erkennen, um daraus ein Vorgehen für die Kommunikation im Risikodialog herzuleiten.
Der Kurs fordert Sie zudem heraus, für unterschiedliche Gesprächs- und Diskussionssituationen eine optimale Kommunikationsbasis zu schaffen: Sei dies mit den passenden Medien und Instrumenten oder mit sinnvollen Kommunikationsmethoden.
Sie werden selber verschiedene Kommunikationssituationen meistern und dabei versuchen die Kommunikationsmethoden einzusetzen.

Spezialisierungskurs: Risikobasierter Brandschutz und Konzepte mit Nachweisen

23. September 202408:30 Uhr TECHNOPARK Zürich, Technoparkstrasse 1, 8005 ZürichAFC AKADEMIE

Unser 3-tägiger Weiterbildungskurs zum Thema “Konzepte mit Nachweisen” dient zur spezifischen Fach-Vertiefung. Als Minimal-Anforderung ist ein Brandschutz-Wissen auf Stufe Grundlagenkurs Brandschutz-Fachmann Voraussetzung um dem Stoff folgen zu können.
Eine perfekte Ausbildungsmöglichkeit, um in einem anspruchsvollen Fachbereich, insbesondere hinsichtlich den zukünftigen Brandschutzvorschriften 2026 sich weiterzubilden. Risikobasierter Brandschutz ermöglicht Alternativen zu einer deskriptiven Auslegung des Brandschutzes, womit wirtschaftliche Optimierungen und Kompensationsmassnahmen möglich werden, ohne das Schutzziel zu beeinträchtigen.

Folgende Themen werden unterrichtet: Risikoanalysen, Schutzziel-Definitionen und Grenzkosten-Überlegungen, Optimierungen – Kompensationsmassnahmen und Ersatz-Massnahmen im Brandschutz für einfache und komplexe Fragestellungen, Brandsimulationen speziell für RWA-Simulationen, Fluchtwegsimulationen, Tragwerks-Simulationen. Es werden keine Simulationen selbst durchgeführt.

DATUM UND ORT
23.09.2024-25.09.2024 (Kursdauer 3 Tage)
08:30 Uhr – 16:30 Uhr
TECHNOPARK Zürich, Technoparkstrasse 1, 8005 Zürich

Gesamte Kurskosten, inkl. Subvention*): CHF 2’700
Im Preis inbegriffen sind:
Pausen-/Mittagsverpflegung, Kursunterlagen in elektronischer Form auf unserer Lernplattform MaxBrain.

Spezialist Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz (ASGS)

26. September 202408:00 Uhr Neukirch (Egnach) TGSIOP - KompetenzHaus GmbH

Spezialisten ASGS sind in Betrieben sämtlicher Branchen oder bei Durchführungsorganen wie SECO, kantonalen Arbeitsinspektorate, Suva, etc. tätig. In ihrer Funktion stellen sie sicher, dass die gesetzlichen Bestimmungen in den Bereichen Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz in den Betrieben praktisch umgesetzt werden. Sie bearbeiten Problemstellungen umfassend mit Hilfe ihrer analytischen, theoretischen und praktischen Fachkenntnisse und Kompetenzen im Bereich ASGS.

Wir bieten den Vorbereitungslehrgang auf die Berufsprüfung in der Ostschweiz an.
fachausweis-asgs.ch
071 554 91 05

Durchführung Integraler Test Vertiefungskurs für SiBe BS

30. September 202408:15 Uhr WallisellenSwiss Safety Center AG

Themen
Brandschutzerläuterungen und Gewährleistung der Betriebsbereitschaft von Brandfallsteuerungen (BFS)
Planung und Betrieb von integralen Tests
Erstellung Drehbuch integraler Tests
Brandfallmatrix und Zonenpläne verstehen, prüfen und bei Umbauten anpassen können
Periodische Kontrollen
Umsetzung integraler Tests anhand von konkreten Beispielen

Kursziele
Hohes angewandtes Wissen in der Durchführung von integralen Tests
Gesetzliche Bestimmungen der Betriebsbereitschaft von Brandfallsteuerungen verstehen und in der Praxis anwenden
Fachverantwortung als Sicherheitsbeauftragte(r) Brandschutz wahrnehmen können

Zielgruppe
Sicherheitsbeauftragte und deren Stellvertreter, Versicherungsfachleute, Planer

Brandschutz für Bau- und Projektleiter sowie Unternehmer

1. Oktober 202408:15 Uhr WallisellenSwiss Safety Center AG

Themen
Gesetzliche Bestimmungen und Anwendungsbereich
Brandschutzplan und –konzept. Wofür?
Ausschreibungs- und Vergabeprozesse
Bauabläufe im Bezug auf Brandschutz
Inbetriebnahmen

Kursziele
Sie verstehen die Abläufe im Planungs- und Ausführungsprozess
Sie können die Brandschutzpläne und das Brandschutzkonzept sicher anwenden
Terminplanung bzw. Organisation der brandschutztechnischen Anforderungen in den Bauablaufprozess
Sie können die Schnittstelle zwischen dem QS Brandschutz und dem übrigen Fachbauleiter termin- und qualitätssicher organisieren
Sie kennen die gesetzlichen Bestimmungen und wenden diese projektbezogen sicher an

Zielgruppe
Angehende und berufserfahrene Bau- und Projektleiter, Architekten, Planungsleiter, Bauherrenvertreter, Fachbauleiter, Baufachleute

Sicherheitsbeauftragte(r) Brandschutz (SiBe)

2. Oktober 202408:00 Uhr Wallisellen Swiss Safety Center AG

Themen
gesetzliche Grundlagen
chemische und physikalische Grundlagen
Brandgefahren elektrischer Einrichtungen
baulicher Brandschutz
technischer Brandschutz
organisatorischer Brandschutz

Kursziele
Grundlagen des Brandschutzes kennen
Aufgaben einer/eines Sicherheitsbeauftragten für Brandschutz in einem Betrieb übernehmen
Bedingungen für Entstehung und Löschung eines Brandes erklären
wichtigste bauliche, technische und organisatorische Brandschutzmassnahmen nennen

Zielgruppe
Sicherheitsbeauftragte und deren Stellvertreter
Versicherungsfachleute
Feuerpolizeibeamte
Planer

Baulicher Brandschutz

2. Oktober 202408:15 Uhr WallisellenSwiss Safety Center AG

Themen
Brandschutz allgemein
Aufgaben des baulichen Brandschutzes
Baustoffe, Bauteile, Tragwerke
Verwendung von Baustoffen
Brandabschnitte
Brandschutzabschlüsse
Fluchtwege

Kursziele
Gesetzliche Bestimmungen und Terminologie des baulichen Brandschutzes (z.B. Brandverhalten/Feuerwiderstand) kennen
Die Zulässigkeit von Baustoffen im Hinblick auf deren Brandverhalten beurteilen können
Erforderliche Feuerwiderstände bei Tragwerken und Brandabschnitten festlegen können
Die Fluchtwegsituation in einem Gebäude überprüfen und ggf. berichtigen können
Die Bedeutung von Brandschutzabschlüssen kennen

Zielgruppe
Sicherheitsbeauftragte, Planer, Architekten, Ingenieure, Feuerpolizeibeamte, Versicherer, Mitarbeitende von Brandschutzfachfirmen, Feuerwehrkader

Workshop – Recht im Brandschutz

4. Oktober 202408:15 Uhr WallisellenSwiss Safety Center AG

Themen
Grundlagen des Brandschutzrechts
Fallbeispiele
Workshop – Behandlung von rechtlichen Problemstellungen der Kursteilnehmer
Einblick in die Behördenpraxis
Verantwortlichkeiten und Haftung der involvierten Personen
Rechtsprechung, Praxis der Gerichte
Möglichkeiten der Haftungsbeschränkung

Kursziele
Die Kursteilnehmer erlernen den besseren Umgang mit rechtlichen Problemstellungen im Brandschutz. Sie entwickeln ein Gespür für rechtliche Zusammenhänge im Rahmen des Brandschutzes und können ihre erworbenen Kenntnisse zielführend einsetzen.

Zielgruppe
Architekten, Planer, Sicherheitsbeauftragte, Brandschutz- und Sicherheitsfachleute,
Mitarbeiter von Brandschutzbehörden und Errichterfirmen

Naturgefahren

7. Oktober 202408:00 Uhr WallisellenSwiss Safety Center AG

Themen
Regulatorischer Rahmen und Normen im Bereich Naturgefahren
Risikowahrnehmung, Massnahmen bei den verschiedenen Typen von Naturgefahren
Risikooptimierte Sicherheitsmaßnahmen
Versicherung und Naturgefahren
Integration des Risikomanagements von Naturgefahren in andere bestehende Systeme
Fallstudie: Sicherheitsrisikomanagement mit besonderem Schwerpunkt auf natürliche Gefahren

Kursziele, die Teilnehmenden:
Kennen die die regulatorischen Vorschriften
Können Risiken erkennen und wahrnehmen
Können Massnahmen identifizieren und planen/umsetzen
Erobern Know-How für die Praxis mittels einer Fallstudie

Zielgruppe
SiBe von Organisationen jeglicher Grösse, Betriebsleiter, Kader, Sicherheitsfachleute, Stabsfunktionen, Risikomanager, Umweltbeauftragte, Versicherungsfachleute

SICHERHEITSBEAUFTRAGTE/-R BRANDSCHUTZ MIT EIDG. ZERTIFIKAT

7. Oktober 202408:00 Uhr Technopark Zürich, Technoparkstrasse 1, 8005 ZürichAFC AKADEMIE

In der Schweiz sind die Unternehmen wie Krankenhäuser, Altenheime, Hotels oder industrielle Betriebe gesetzlich verpflichtet, bestimmte Brandschutzstandards einzuhalten. Sicherheitsbeauftragte im Brandschutz tragen dazu bei, dass die rechtlichen Anforderungen eingehalten werden.
Mit unseren beiden Kursen im 2024 tauchst du tief in die Welt des betrieblichen, organisatorischen und technischen Brandschutzes ein. Von Evakuationsstrategien über die Sicherheitsstromversorgung bis hin zu Flucht- und Rettungswegen werden alle relevanten Themen abgedeckt. Entwickle ein fundiertes Verständnis für die Verantwortlichkeiten eines Sicherheitsbeauftragten und lerne, wie du ein Gebäudekontrollbuch effektiv führen kannst.
Nach Abschluss in nur drei Kurstagen bist du bestens gerüstet, um als kompetente/-r Sicherheitsbeauftragte/-r im Bereich Brandschutz zu agieren und verfügst über ein anerkanntes Zertifikat von unserem Partner S-Cert.
Das Team der AFC Akademie freut sich darauf, mit dir gemeinsam das Feuer der Bildung zu entfachen dir das nötige Wissen vermitteln, um deine Karriere als SiBe durchzustarten.

Der Kurs wird mit einer Prüfung mit dem Zertifikat Sicherheitsbeauftrager Brandschutz gemäss ISO 17024 von S-Cert AG abgeschlossen. Das Zertifikat ist in der ganzen Schweiz gültig.

Mit der Personenzertifizierung gemäss ISO 17024 weisen Sie Ihre persönliche und fachliche Qualifikation als Sicherheitsbeauftragter nach und garantieren Ihren Arbeitgebern Kompetenz und Sachverstand auf höchstem Niveau.

KOSTEN
CHF 1’800.–
Im Preis inbegriffen sind:
Pausen-/Mittagsverpflegung, Kursunterlagen in elektronischer Form auf unserer Lernplattform MaxBrain.

DATUM UND ORT
07.10.2024 – 09.10.2024 (Kursdauer 3 Tage)
08:30 Uhr – 16:30 Uhr

TECHNOPARK Zürich, Technoparkstrasse 1, 8005 Zürich

Lehrgang Risk Manager of Natural Hazards CFPA-E

7. Oktober 202408:00 Uhr WallisellenSwiss Safety Center AG

Themen
Modul A: Risikomanagement Grundlagen – 2 Tage

Modul B: Risiken vernetzt betrachten – 2 Tage

Modul C: Naturgefahren – 1 Tag

Prüfung Risk Manager of Natural Hazards CFPA-E

Kursziele
Die Teilnehmer erhalten eine integrierte und ganzheitliche Sichtweise des Risikomanagements mit Fokus auf technische und /oder Prozessgefahren, die sich aus gefährlichen Vorfällen auf Industriestandorten, sowie angewandt auf Naturgefahren. Die Teilnehmer werden die Grundlagen der Risikowahrnehmung kennen und mit dem entsprechenden Regelwerk und den Normen vertraut sein. Sie werden lernen das Risikomanagement als Instrument der Unternehmensführung einzusetzen.

Zielgruppe
SiBe von Organisationen jeglicher Grösse, Betriebsleiter, Kader, Sicherheitsfachleute, Stabsfunktionen, Risikomanager, CEO von KMU, Abteilungsleiter, Interessierte

Prüfungsvorbereitungstag Brandschutzfachmann / Brandschutzfachfrau mit eidg. Fachausweis

17. Oktober 202408:15 Uhr WallisellenSwiss Safety Center AG

Dauer: 2 x 1/2 Werktag

Themen
1:1 Prüfungssimulation in 3 Teilen:
Single Choice (schriftlicher Teil)
Brandschutzpläne, Planung und Ausführung (schriftlicher Teil)
Brandschutzkonzept inkl. Fachgespräch (mündlicher Teil)

Mit diesem Vorbereitungskurs üben Sie für die VKF-Prüfung.

Die Teilnehmer bearbeiten die ersten beiden Prüfungsteile am ersten Durchführungstag. Der Prüfungsteil drei (Brandschutzkonzept inkl. Fachgespräch) findet separat am Folgetag während eines individuell abgestimmten Zeitfensters statt. Alle drei Prüfungsteile werden durch Experten geprüft und mit Hinweisen bei Fehlern zur Nachschlagestelle in der Brandschutzvorschrift versehen. Hiernach erfolgt der postalische Versand an die teilnehmende Person. Nach Studium der zugeschickten Unterlagen besteht die Möglichkeit ein Gesprächsfenster (Dauer 1 bis 1.5 Stunden) zu vereinbaren, um entstandene (Verständnis-) Fragen persönlich zu besprechen.

Kursziele
Optimale Vorbereitung durch Simulation der Prüfung inklusive garantiertem, individuellem Fachgespräch

Zielgruppe
Fachleute im Bereich Brandschutz, welche eine optimale Vorbereitung für die eidg. Berufsprüfung anstreben

Prüfungsvorbereitung Brandschutzfachmann

21. Oktober 202408:30 Uhr TECHNOPARK Zürich, Technoparkstrasse 1, 8005 ZürichAFC AKADEMIE

Dieser Prüfungsvorbereitungskurs richtet sich an Baufachleute, welche zwar auf gute Kenntnisse in Theorie und Praxis aufbauen können, jedoch nicht im beruflichen Alltag Brandschutzkonzepte auf Basis gesamtheitlicher Betrachtungen erstellen.
Der AFC Prüfungsvorbereitungskurs bereitet dich intensiv auf die Eidg. Abschlussprüfung Brandschutzfachmann-/frau vor und ist somit die ideale Vorbereitung zum Bestehen der anspruchsvollen Prüfung bei der VKF.
Mit Tipps und Tricks bringen wir dich auf den Stand worauf du im Besondern achten solltest und simulieren zudem 1:1 den Prüfungstag mit der schriftlichen und der mündlichen Prüfung.

VKF Prüfungsvorbereitung Brandschutzexperte/-expertin - Prüfungsteil mündlich

23. Oktober 202408:00 Uhr KV Business School ZürichVereinigung Kantonaler Feuerversicherungen VKF

Um Sie ideal auf die Prüfung Brandschutzexperte/-expertin mit eidg. Diplom vorzubereiten, bietet die Vereinigung Kantonaler Feuerversicherungen (VKF) das Modul Prüfungsvorbereitung an.
Vorbereitung mündliche Prüfung.
Die Teilnehmenden bearbeiten selbstständig eine Prüfungsaufgabe unter prüfungsähnlichen Bedingungen und erhalten die Möglichkeit, Ihr Ergebnis analog der mündlichen Prüfung zu präsentieren. Mögliche Konzeptlösungen sowie die Beantwortung der Aufgaben und Fragen werden gemeinsam mit der Dozentin oder dem Dozenten diskutiert und besprochen.
Das Modul Prüfungsvorbereitung richtet sich an Personen, welche sich gezielt auf die Eidgenössische Prüfung als Brandschutzexperte/-expertin vorbereiten möchten. Das Angebot ist offen für Teilnehmende, welche sich für die Prüfung Brandschutzexperte/-expertin mit eidg. Diplom angemeldet haben.

Sicherheitsbeauftragte(r) Brandschutz (SiBe)

23. Oktober 202408:15 Uhr Memox.world BaselSwiss Safety Center AG

Themen
gesetzliche Grundlagen
chemische und physikalische Grundlagen
Brandgefahren elektrischer Einrichtungen
baulicher Brandschutz
technischer Brandschutz
organisatorischer Brandschutz

Kursziele
Grundlagen des Brandschutzes kennen
Aufgaben einer/eines Sicherheitsbeauftragten für Brandschutz in einem Betrieb übernehmen
Bedingungen für Entstehung und Löschung eines Brandes erklären
wichtigste bauliche, technische und organisatorische Brandschutzmassnahmen nennen

Zielgruppe
Sicherheitsbeauftragte und deren Stellvertreter
Versicherungsfachleute
Feuerpolizeibeamte
Planer

VKF Prüfungsvorbereitung Brandschutzfachmann/-fachfrau Vorbereitung mündliche Prüfung

24. Oktober 202408:00 Uhr KV Business School ZürichVereinigung Kantonaler Feuerversicherungen VKF

Um Sie ideal auf die Prüfung Brandschutzfachmann/-frau mit eidg. Fachausweis vorzubereiten, bietet die Vereinigung Kantonaler Feuerversicherungen (VKF) das Modul Prüfungsvorbereitung an.
Das Angebot wird vor Ort in Gruppenarbeiten durchgeführt. Es findet keine online-Übertragung statt.

VKF Prüfungsvorbereitung Brandschutzfachmann/-fachfrau Vorbereitung schriftliche Prüfung

25. Oktober 202408:00 Uhr KV Business School ZürichVereinigung Kantonaler Feuerversicherungen VKF

Um Sie ideal auf die Prüfung Brandschutzfachmann/-frau mit eidg. Fachausweis vorzubereiten, bietet die Vereinigung Kantonaler Feuerversicherungen (VKF) das Modul Prüfungsvorbereitung an.
Das Angebot wird vor Ort in Gruppenarbeiten durchgeführt.
Es findet keine Online-Übertragung statt.

Lehrgang Security Manager CFPA-E

29. Oktober 202408:00 Uhr WallisellenSwiss Safety Center AG

Themen
Personalführung und Psychologie
Integriertes Managementsystem
Konzepte, Audit Kostenmanagement
Interne Ermittlungen, Cyber-Security Gesetze und Normen

Kursziele
Modul A: Grundlagen - 2 Tage
Die Teilnehmenden:
haben Kenntnisse der in der Schweiz gültigen Gesetze und Normen
sind informiert über Personalführung und Phychologie
wissen wie ein integriertes Risikomanagement zu erstellen ist
können Schutzziele formulieren
wissen wie verschienenen Security-Massnahmen in der Praxis einzusetzen und zu unterhalten sind

Modul B: Konzepte - 2 Tage
wissen wie Security-Konzepte zu erstellen sind
wissen wie ein Risikomanagement im Security-Bereich zu betreiben ist
kennen die gesetzlichen Möglichkeiten bei internen Ermittlungen
lernen die Umsetzung von Security-Massnahmen im Betrieb

Modul C: Notfall-/ Krisenmanagement - 1 Tag
die wichtigsten rechtlichen Grundlagen und Normen kennen
ein betriebsspezifisches Notfallkonzept erarbeiten
ein betriebsspezifischens Krisenhandbuch erarbeiten
verstehen, welche Bausteine es zur Planung einer Krisenstabsübung braucht.

Prüfung: Security Manager CFPA-E
Die Prüfung dauert ca. drei Stunden und ist spätestens ein Jahr nach Lehrgangsabschluss zu absolvieren. Die Prüfung ist separat zu buchen.

Zielgruppe
Führungspersonen, welche im Bereich Security tätig sind.

Brandschutz in der Praxis bei QSS 2 Bauten

4. November 202408:15 Uhr WallisellenSwiss Safety Center AG

Themen
Qualitätssicherung im Brandschutz QSS 2
Rechtliche Aspekte zur Haftung. Wer ist verantwortlich?
Qualitätssicherung in der Brandschutzplanung
Qualitätssicherung – die Herausforderungen im baulichen Brandschutz
Qualitätssicherung – die Herausforderungen im technischen Brandschutz
Praktische Beispiele

Kursziele
Hohes angewandtes Wissen in der Ausführung von brandschutztechnischen Anlagen
Leistungsbild QS Verantwortlicher Brandschutz QSS 2 kennen und in der Praxis anwenden
Fachgerechte QS Brandschutz in der Praxis durchführen können
Gesetzliche Bestimmungen der Qualitätssicherungs- und Dokumentationspflicht QSS 2 kennen

Zielgruppe
Brandschutzfachmann VKF
Brandschutzfachmann CFPA-E
Architekten
Ingenieure
Fachplaner

Safety Compact - Lagerung von Gefahrstoffen

5. November 202408:30 Uhr WallisellenSwiss Safety Center AG

Themen
Durch Beurteilung und Besprechung von Fallbeispielen aus der Praxis lernen und verstehen die Teilnehmenden die Vorschriften zur Lagerung von Gefahrstoffen.
Was sind Kleinmengen an Gefahrstoffen und wie kann ich diese lagern?
Was darf ich zusammenlagern?
Welche Anforderungen muss ein kleines/mittelgrosses Gefahrstofflager erfüllen?

Kursziele
Erhalten einen Überblick über die Vorschriften für die Lagerung von Gefahrstoffen
Können anhand der Praxisbeispiele ihre eigene Situation zur Lagerung von Gefahrstoffen beurteilen
Kennen Informationsquellen für weiterführende Informationen
Wissen, wo sie weiterführende Informationen zum Thema erhalten

Zielgruppe
Sicherheitsbeauftragte
QM-Verantwortliche
Chemikalienansprechpersonen
Lagerverantwortliche
Facility-Management

Aktuelles aus dem Brandschutz

6. November 202408:15 Uhr WallisellenSwiss Safety Center AG

Zielgruppe
Brandschutzfachleute und Sicherheitsbeauftragte für Brandschutz

Nutzen
Der Kurs stellt alternative Brandschutzmassnahmen vor und weist auf spezielle Gefahren hin.

Brandsicherheit und Holzbau – Innenausbau und Abschlüsse

7. November 202408:30 Uhr Höhere Fachschule BürgenstockBerner Fachhochschule Architektur, Holz und Bau

Themenschwerpunkte:
- Grundlagen Baustoffe und Bauteile
- Verwendung von Baustoffen und Bauteilen im Innenausbau
- Trennwände
- Installationsschächte
- Türen, Tore und Abschlussfronten
- Fenster
- Kücheneinrichtungen
Konstruktionen mit Feuerwiderstand (Tragwerk, Decken, Wände)

Einführungskurs "Brandschutzplanung mit Gefahrstoffen"

11. November 202408:15 Uhr WallisellenSwiss Safety Center AG

Themen
Gesetzliche Bestimmungen und Anwendungsbereich
Klassierung und Anforderung Lager
Lüftung und Blitzschutz
Lager- und Explosionsschutzkonzept
Umsetzung anhand vom konkreten Beispiel

Kursziele
Einführung in die Brandschutzplanung für die Lagerung von Gefahrstoffen
Gesetzliche Bestimmungen verstehen und in der Praxis anwenden
Nötige Angaben für Lager- und Explosionsschutzkonzepte kennen
Bedeutung von Lagerkonzepten kennen

Zielgruppe
Brandschutzfachleute, Brandschutzexperten, Sicherheitsbeauftragte, Architekten, Planer, Ingenieure, Unternehmer, Baufachleute

Sicherheitsbeauftragte(r) Brandschutz (SiBe)

13. November 202408:00 Uhr WallisellenSwiss Safety Center AG

Themen
gesetzliche Grundlagen
chemische und physikalische Grundlagen
Brandgefahren elektrischer Einrichtungen
baulicher Brandschutz
technischer Brandschutz
organisatorischer Brandschutz

Kursziele
Grundlagen des Brandschutzes kennen
Aufgaben einer/eines Sicherheitsbeauftragten für Brandschutz in einem Betrieb übernehmen
Bedingungen für Entstehung und Löschung eines Brandes erklären
wichtigste bauliche, technische und organisatorische Brandschutzmassnahmen nennen

Zielgruppe
Sicherheitsbeauftragte und deren Stellvertreter
Versicherungsfachleute
Feuerpolizeibeamte
Planer

Notfall-/Krisenmanagement

13. November 202408:45 Uhr WallisellenSwiss Safety Center AG

Themen
Zusammenhang Notfall-/Krisenmanagement
Rechtliche Grundlagen/Normen/Richtlinien
Konzept Notfallmanagement
Konzept Krisenmanagement
Schulungen und Übungen
Beispiel aus der Praxis

Kursleiter präsentiert die Inhalte
youtu.be/uIWkCOcOsIU

Kursziele
die wichtigsten rechtlichen Grundlagen und Normen kennen
ein betriebsspezifisches Notfallkonzept erarbeiten können
ein betriebsspezifisches Krisenhandbuch erarbeiten können
verstehen, welche Bausteine es zur Planung einer Krisenstabsübung braucht

Zielgruppe
SiBe von Organisationen jeglicher Grösse, Betriebsleiter, Kader, Sicherheitsfachleute, Stabsfunktionen, Risikomanager, CEO von KMU, Abteilungsleiter, Interessierte

Nachweisverfahren im Brandschutz

14. November 202408:15 Uhr WallisellenSwiss Safety Center AG

Themen
Genereller Überblick der Nachweisverfahren im Brandschutz
Rechtliche Grundlagen
Verfahren und Werkzeuge mit Praxisbeispielen in den Bereichen: Handrechenverfahren, Brandsimulationen (3D-CFD), Evakuierungssimulationen, Warmbemessung, Warmrauchversuche.

Kursziele
In diesem Kurs erhalten Sie eine Übersicht der aktuellen Nachweisverfahren im Brandschutz. Des Weiteren lernen Sie die rechtlichen Grundlagen, sowie die einzelnen Verfahren und Werkzeuge im Detail kennen.

Zielgruppe
Planer: Brandschutzberater, Fachplaner und Bauingenieure
Bauherren, Architekten
Studenten (Bauingenieur, Maschinenbau)

Brandschutz in der Gebäudetechnik HLKS

19. November 202408:15 Uhr WallisellenSwiss Safety Center AG

Themen
Brandschutznormen und Brandschutzrichtlinien
Interpretation Brandschutzpläne und Brandschutzkonzept
Lufttechnische Anlagen
Wärmetechnische Anlagen
Löscheinrichtungen
Rauch- und Wärmeabzugsanlagen
Abschottungen
Schnittstellen Gebäudetechnik/Brandschutzplaner

Kursziele
die gesetzlichen Bestimmungen der Brandschutzrichtlinie kennen
die Brandschutzpläne aus Sicht des Gebäudetechnikplaners und Unternehmers richtig interpretieren können
Praxisbeispiele aus der Gebäudetechnik im Brandschutz erkennen, bewerten und lösen
gesetzliche Bestimmungen aus Sicht des Gebäudetechnikplaners und Unternehmers kennen

Zielgruppe
Gebäudetechnikplaner HLKS, Unternehmer HLKS, Betreiber, SiBe

Brandschutz in der Elektrobranche

20. November 202408:15 Uhr WallisellenSwiss Safety Center AG

Themen
Allgemeine Brandschutznormen & Richtlinien
Interpretation Brandschutzpläne / Schnittstellen Fachplaner / Brandschutzplaner
Kabel und Schaltgerätekombinationen in horizontalen und vertikalen Fluchtwegen und Brandlastberechnungen
Brandabschottungen
Brandmeldeanlage (wer darf planen / wer ist verantwortlich / Herausforderungen)
Elektroinstallation / Funktionserhalt bei Sicherheitsanlagen
Beispiele und Übungen

Kursziele
Die Teilnehmenden:
kennen die gesetzlichen Bestimmungen der Brandschutzrichtlinien im Bereich von Elektroinstallationen
können Brandschutzpläne / Brandschutzkonzepte aus Sicht des Fachplaners und Unternehmers richtig interpretieren.
kennen die Herausforderungen bei der Funktionserhalt-Verdrahtung
können Elektroinstallationen in horizontalen / vertikalen Fluchtwege planen und ausführen
kennen die Elektroanforderungen bei Entrauchungssystemen

Zielgruppe
Fachplaner, Unternehmer, Architekten, Bauleiter, SiBe's

Entrauchung (RWA) und Rauchfreihaltung (RDA)

21. November 202408:15 Uhr Belimo Automation AG HinwilSwiss Safety Center AG

Themen
Grundlagen der Entrauchung und Rauchfreihaltung
Experimente zum Thema Feuer und Rauch
Arten und Verwendung von Rauchabzügen
Übersicht der Vorschriften zu Rauch- und Wärmeabzugsanlagen
Bauteile und Komponenten der Anlagen
Entrauchung durch die Feuerwehr
Simulationen von Rauch- und Wärmeabzugsanlagen
Unterhalt und Wartung
Lüfter Einsatz mit der Feuerwehr und RDA-Live-Experience
Weitere Themen und Themenänderungen bleiben vorbehalten

Kursziele
Kenntnisse im Bereich Entrauchung und Rauchfreihaltung erwerben
Anlagearten und deren Funktion und Prinzip kennen
Auslegen von Anlagen der Entrauchung

Zielgruppe
Architekten, Planer, Sicherheitsbeauftragte, Brandschutz- oder Sicherheitsfachleute, Mitarbeiter von Brandschutzbehörden und Errichterfirmen

VKF Brandschutz-Grundkurs QSS1 2024-2025 (Dauer 8 Tage)

5. Dezember 202408:00 Uhr KV Business School ZürichVereinigung Kantonaler Feuerversicherungen VKF

Der Kurs richtet sich an Personen, die sich in Planungsbüros, Immobilienverwaltungen und anderen Institutionen mit der Thematik Brandschutz auseinandersetzen und sich Grundlagen zur Planung von Brandschutzkonzepten und deren Umsetzung auf Niveau QSS1 aneignen wollen

Evakuationsplanung

5. Dezember 202408:15 Uhr WallisellenSwiss Safety Center AG

Themen
Einführung zum Thema
Rechtliche Grundlagen
Bauliche, technische und organisatorische Massnahmen
in Zusammenhang mit Evakuationsplanung
Evakuierungskonzept
Sicht Intervention
Evakuationskonzept Gruppenarbeit
Evakuierungsübung
E-Learning Rechtliche Grundlagen

Kursziele
Ein betriebsspezifisches Evakuierungskonzept erarbeiten können
Eine Evakuierungsübung planen und durchführen können

Zielgruppe
Sicherheitsbeauftragte von Organisationen jeglicher Grösse, Betriebsleiter,
Kader, Brandschutz- oder Sicherheitsfachleute

Sicherheitsbeauftragte(r) Brandschutz (SiBe)

11. Dezember 202408:00 Uhr WallisellenSwiss Safety Center AG

Themen
gesetzliche Grundlagen
chemische und physikalische Grundlagen
Brandgefahren elektrischer Einrichtungen
baulicher Brandschutz
technischer Brandschutz
organisatorischer Brandschutz

Kursziele
Grundlagen des Brandschutzes kennen
Aufgaben einer/eines Sicherheitsbeauftragten für Brandschutz in einem Betrieb übernehmen
Bedingungen für Entstehung und Löschung eines Brandes erklären
wichtigste bauliche, technische und organisatorische Brandschutzmassnahmen nennen

Zielgruppe
Sicherheitsbeauftragte und deren Stellvertreter
Versicherungsfachleute
Feuerpolizeibeamte
Planer

Prüfungsvorbereitungstag Premium Lehrgang Brandschutzfachmann / Brandschutzfachfrau

12. Dezember 202408:15 Uhr WallisellenSwiss Safety Center AG

Themen
Angst verlieren, Respekt behalten ? Wir helfen Ihnen, sich optimal auf die Prüfung Brandschutzfachmann/-frau vorzubereiten.
An dem Vorbereitungstag erwartet Sie ein umfangreiches Programm. Die Simulation findet unter möglichst realistischen Prüfungsbedingungen statt, um Sie bestmöglich mit den Prüfungsgegebenheiten vertraut zu machen.

Die Prüfungssimulation besteht aus drei Teilen und basiert auf den VKF Brandschutzvorschriften:
Teil A: Single Choice (schriftlicher Teil, 0.25d)
Teil B: Brandschutzpläne, Planung und Ausführung (schriftlicher Teil, 0.25d)
Teil C: Brandschutzkonzept inkl. Fachgespräch (Brandschutzplan zeichnen und Simulation «Fachgespräch», 0.5d)

Die Prüfungsteile A und B finden in der Zeit von 08:15 Uhr bis 13:15 Uhr statt.
Für den Prüfungsteil C wird mit jedem Teilnehmenden ein individueller, zeitnaher Termin vereinbart. Alle drei Prüfungsteile werden durch die Experten korrigiert und den Teilnehmenden postalisch zugeschickt. Nach Studium der zugeschickten Unterlagen besteht die Möglichkeit ein Gesprächsfenster (Dauer 1 bis 1.5 Stunden) zu vereinbaren, um entstandene (Verständnis-) Fragen zu den Prüfungsteilen A bis C
persönlich zu besprechen.
Mit dem Besuch des Prüfungsvorbereitungstag erhöhen Sie die Wahrscheinlichkeit, die Prüfung erfolgreich zu bestehen.

Kursziele
Durch die Prüfungssimulation werden Sie optimal vorbereitet:
Sie kennen die Anforderungen an die Prüfungen und können kompetenzorientierte Fragestellungen erfolgreich lösen.
Sie entwickeln Ihre eigene Prüfungsstrategie und ein effizientes Zeitmanagement.
Sie erkennen, an welchen Themen Sie noch arbeiten müssen.
Erhalten die Garantie zur Durchführung des Fachgespräches und damit ein individuelles Feedback zu Ihrer Projekt-Präsentation

Zielgruppe
Fachleute im Bereich Brandschutz, welche eine optimale Vorbereitung für den Brandschutzfachmann Swiss Safety Center und das Diplom zum Fire Protection Manager CFPA-E oder die eidg. Berufsprüfung anstreben

Prüfungsvorbereitungstag Standard Lehrgang Brandschutzfachmann / Brandschutzfachfrau

12. Dezember 202408:15 Uhr WallisellenSwiss Safety Center AG

Themen
Die Prüfungssimulation besteht aus drei Teilen und basiert auf den VKF Brandschutzvorschriften:
Teil A: Single Choice (schriftlicher Teil)
Teil B: Branschutzpläne, Planung und Ausführung (schriftlicher Teil)
Teil C: Brandschutzkonzept inkl. Fachgespräch (Brandschutzplan zeichnen und Simulation "Fachgespräch" für 1 Teilnehmer aus dem Plenum)

Aufgetretene Verständnisfragen zu den Prüfungsteilen werden jeweils im Nachgang der Bearbeitung im Plenum besprochen.

Kursziele
Optimale Vorbereitung durch Simulation der Prüfung

Zielgruppe
Fachleute im Bereich Brandschutz, welche eine optimale Vorbereitung für die eidg. Berufsprüfung oder den Brandschutzfachmann Swiss Safety Center und das Diplom zum Fire Protection Manager CFPA-E anstreben

VKF Grundkurs Brandschutz QSS1 2025 (Dauer 8 Tage)

9. Januar 202508:00 Uhr KV Business School ZürichVereinigung Kantonaler Feuerversicherungen VKF

Der Kurs richtet sich an Personen, die sich in Planungsbüros, Immobilienverwaltungen und anderen Institutionen mit der Thematik Brandschutz auseinandersetzen und sich Grundlagen zur Planung von Brandschutzkonzepten und deren Umsetzung auf Niveau QSS1 aneignen wollen.

Lehrgang Brandschutz für Architekt*innen

23. Januar 202508:30 Uhr Zürich und BielBerner Fachhochschule Architektur, Holz und Bau

Sie lernen architektonisch gute und brandsichere Bauten zu planen und kennen die gesetzlichen Vorgaben der Brandschutzvorschriften (BSV). Damit konzipieren und entwickeln Sie qualitativ hochstehende, wirtschaftliche, nachhaltige und wettbewerbsfähige Bauten, welche die brandschutztechnischen Anforderungen von Anfang an berücksichtigen.

VKF Brandschutzexpertin/Brandschutzexperte Lehrgang 2025 (Dauer 11 Tage)

18. Februar 202508:00 Uhr KV Business School ZürichVereinigung Kantonaler Feuerversicherungen VKF

Der Lehrgang richtet sich an Berufsleute, Ingenieurinnen und Ingenieure, die in Gemeinden oder Kantonen im vorbeugenden Brandschutz eine leitende Stellung haben. Insbesondere sind Berufspersonen aus der Wirtschaft angesprochen. Sie verfügen über fundierte Spezialkenntnisse und begleiten in ihrem Arbeitsumfeld grössere Bauvorhaben. Die Ausbildung befähigt die Absolventinnen und Absolventen, spezifische Anwendungen und Aufgabenbereiche brandschutztechnisch zu beurteilen und die entsprechenden Massnahmen einzuleiten.

Die behandelten Themen reichen vom Organisatorischen Brandschutz über die Vertiefung der aktuellen Vorschriften und Normen bis hin zur Planung und Ausführung komplexer Projekte. Workshops erlauben eine vertiefte Auseinandersetzung mit Situationen aus dem Berufsfeld. Die praxisorientierte Ausrichtung garantiert nachhaltigen Lernerfolg und dient zur Vorbereitung auf die eidgenössische Prüfung Brandschutzexpertin/Brandschutzexperte.

VKF Brandschutzexpertin/Brandschutzexperte Lehrgang 2025 (Dauer 11 Tage)

27. Februar 202508:00 Uhr KV Business School ZürichVereinigung Kantonaler Feuerversicherungen VKF

Der Lehrgang richtet sich an Berufsleute, Ingenieurinnen und Ingenieure, die in Gemeinden oder Kantonen im vorbeugenden Brandschutz eine leitende Stellung haben. Insbesondere sind Berufspersonen aus der Wirtschaft angesprochen. Sie verfügen über fundierte Spezialkenntnisse und begleiten in ihrem Arbeitsumfeld grössere Bauvorhaben. Die Ausbildung befähigt die Absolventinnen und Absolventen, spezifische Anwendungen und Aufgabenbereiche brandschutztechnisch zu beurteilen und die entsprechenden Massnahmen einzuleiten.

Die behandelten Themen reichen vom Organisatorischen Brandschutz über die Vertiefung der aktuellen Vorschriften und Normen bis hin zur Planung und Ausführung komplexer Projekte. Workshops erlauben eine vertiefte Auseinandersetzung mit Situationen aus dem Berufsfeld. Die praxisorientierte Ausrichtung garantiert nachhaltigen Lernerfolg und dient zur Vorbereitung auf die eidgenössische Prüfung Brandschutzexpertin/Brandschutzexperte.

VKF Brandschutzfachfrau/-fachmann Aufbaukurs AK 2025-1 (Dauer 8 Tage)

22. April 202508:00 Uhr KV Business School ZürichVereinigung Kantonaler Feuerversicherungen VKF

Der VKF-Aufbaukurs QSS2 ist ausgelegt für AbsolventInnen und Absolventen des VKF-Grundkurses QSS1. Der Kurs knüpft an das im Grundkurs vermittelte Wissen an und dient zur Vorbereitung auf die eidgenössische Berufsprüfung Brandschutzfachfrau/Brandschutzfachmann.
Im Kurs werden die Kenntnisse der Vorschriften und Normen und zur Planung und Ausführung spezifischer Projekte auf Niveau QSS2 vertieft.
Die Auseinandersetzung mit Projekten sorgt für einen hohen Praxisbezug und nachhaltigen Lernerfolg.

VKF Brandschutzfachfrau/-fachmann Aufbaukurs AK 2025-2 (Dauer 8 Tage)

8. Mai 202508:00 Uhr KV Business School ZürichVereinigung Kantonaler Feuerversicherungen VKF

Der VKF-Aufbaukurs QSS2 ist ausgelegt für AbsolventInnen und Absolventen des VKF-Grundkurses QSS1. Der Kurs knüpft an das im Grundkurs vermittelte Wissen an und dient zur Vorbereitung auf die eidgenössische Berufsprüfung Brandschutzfachfrau/Brandschutzfachmann.
Im Kurs werden die Kenntnisse der Vorschriften und Normen und zur Planung und Ausführung spezifischer Projekte auf Niveau QSS2 vertieft.
Die Auseinandersetzung mit Projekten sorgt für einen hohen Praxisbezug und nachhaltigen Lernerfolg.